Erbrechtskanzlei  Erbrechtsanwalt  Honorar  Kontakt

horak.
RECHTSANWÄLTE

 

Erben und Vererben | Erbrechts-FAQ | Erbrechts-ABC | Erbrechtsfälle | Erbrechtstipps | Erbrechtskanzlei | Testament | Erbvertrag | Erbfolge | Testamentsvollstreckung | Behindertentestament | Schenkungsversprechen | Nachlassspaltung | Erbschaftssteuer | Ehepartnererbrecht | Unverheiratete | kinderlose Ehepaare | Ehepaare mit Kindern | Wiederverheiratete |Pflichtteilsrecht | Erbsonderrecht | Erbrechtsmuster | Erbrechtscheckliste | Erbrechtsreform | Unternehmensnachfolge

Erbrecht Anwalt Hannover Abkömmling Abschichtung Abstammung Adoption Ältestenrecht Alleinerbe Altersvorsorgevollmacht Erbschein Amtsgericht Anwalt Aufgebotsverfahren Auslandsvermoegen  Erbanwalt Erbrechtskanzlei Unternehmensnachfolge Anwalt Erbrecht Hannover erben vererben erbrecht familienrecht erbschaftssteuer unternehmensnachfolge unternehmens-erbrecht Rechtsanwalt Fachkanzlei Fachanwalt Erbe ausschlagen Behindertentestament Berliner Testament Ehegattentestament Erbeinsetzung Erbengemeinschaft erbenhaftung Erbfallschulden Erbfolge Erbschaftssteuer erbunwürdig Nacherbe  Nachlass Nachlassgericht Nachlassinsolvenz Schenkungssteuer Testamentsvollstrecker Vorerbe

 

Erbrechtsberatung
Startseite
...Erbrecht ...Erbrechtsfall

 

 

 

Erbrecht 
Erbrechtskanzlei 
Erbrechtsfall 
Erbrecht in Deutschland 
Unverheiratete Paare 
Kinderlose Ehepaare 
Verheiratete mit Kindern 
Wiederverheiratete 
Pflichtteilsrecht 
Sonderkonstellationen 
Erbrechtipps 
Unternehmensnachfolge 
Erben und Vererben 
Erbrechts FAQ 
Erbrecht ABC 
Vordrucke 
Checkliste 
Erbrechtsberatung 
Erbrechtreform 
Links 

 

 

 

horak.
Rechtsanwälte

Georgstr. 48
30159 Hannover
Deutschland

Fon 0511.357 356.0
Fax 0511.357 356.29

info@erbrechthannover.com

Erbrecht: Fälle & Beispiele, horak Rechtsanwälte (Hannover)

In Deutschland haben - geschätzt - nur 20 % der Bevölkerung ein Testament bzw. einen Erbvertrag. Von diesen letztwilligen Verfügungen sind allerdings nur knapp die Hälfte brauchbar.

Es werden teilweise Hunde oder Katzen als Erben eingesetzt; eines der Kinder erbt die Briefmarkensammlung, während das andere Kind in demselben Testament mit einer Reihe von Mehrfamilienhäusern, die mehr als 1.000.000,00 EUR wert sind, bedacht wird. Zur Begründung hat der Erblasser angeführt, das zweite Kind habe schließlich eine handwerkliche Ausbildung begonnen, die er - auf Nachfrage - allerdings schon im ersten Lehrjahr abgebrochen hatte.

[ > Lesen Sie dazu auch: Wissen - FAQ: Wen kann ich als Erbe einsetzen bzw. wer oder was kann erben? Kann ich Personen enterben?]

Sollten Sie über ein Testament oder einen Erbvertrag nachdenken, so sollten Sie sich darüber informieren was passiert, wenn Sie gar nichts machen:

Ihr Nachlass wird nach den Bestimmungen des gesetzlichen Erbrechts zwischen ihren Verwandten und ihrem Ehegatten - sofern vorhanden - verteilt! Unser Erbrecht ist im letzten Buche unseres Bürgerlichen Gesetzbuches geregelt, es existieren insgesamt 463 Paragraphen mit ca. 1500 Rechtssätzen.

Wenn man kein Testament macht, man muss sich darüber im Klaren sein, dass die Verteilung ihres Nachlasses dann auf Grund gesetzlicher Regelungen aus dem vorigen Jahrhundert erfolgt, unser Erbrecht ist nahezu unverändert und stammt aus dem Jahre 1878. Es ist mehr als fraglich, ob dieses Regelwerk wirklich voll und ganz Ihren Wünschen entspricht.
Fortsetzung > Erbrecht in Deutschland

© Rechtsanwalt/Fachanwalt Michael Horak  2002-2017 | Impressum | AGB

 Erb-Ausschlagung Erb-Ausstattung Behindertentestament Berliner Testament Erb-Bestandsverzeichnis Erb-Bestattungskosten  boeswilligen Schenkung Brieftestament Bürgermeistertestament Dreimonatseinrede Dreissigste Drei-Zeugen-Testament Duüftigkeitseinrede Ehegattentestament Eigenhändiges-Testament Erbrecht Erbausschlagung Erbeinsetzung Erbengemeinschaft Erbenhaftung Erbfähigkeit Erbfall Erbfallschulden Erbfolge Erbrecht Erbschaft Erbschaftsbesitzer Erbschaftsteuer Erbschein erbunwürdig Erbvertrag Erbverzicht Erbrecht Anwalt drucken  Erlassvermaechtnis Ersatzerben Ersetzungsbefugnis Gemeinschaftliches Testament Höferecht Intestaterbfolge Jastrowsche Klausel Jüngstenrecht Kleiner Pflichtteil Letzter Wille letztwillige-Verfuegung Miterbengemeinschaft Mitgift Nacherbe Nachlass Nachlassgericht Nachlassinsolvenz Nachlasskonkurs Nachlasspfleger Nachlassverbindlichkeiten Nachlassverwaltung Notarielles Testament Nottestament öffentlichesTestament Quotenvermächtnis Rückvermaechtnis Testamentsvollstrecker Rechtsanwalt Testamentsvollstreckung speichern Totenfürsorge Vermächtnis Vorerbe vorweggenommene Erbfolge Wahlvermaechtnis  Erbrecht Anwalt Hannover Unternehmensnachfolge Unternehmensbewertung Welchen Wert hat ein Unternehmen Due Diligence Ertragswertmethode Sachwert DCF-Methode Haftung des Unternehmensnachfolgers Familienunternehmen vererbenzurück Erbvertrag erstellen Testament prüfen Mustertestament Mustererbvertrag Eigenhaendiges-Testament Erbrecht ABC Erbausschlagung Erbrecht ABC Erbeinsetzung Erbengemeinschaft Erbenhaftung Erbfaehigkeit Erbfall Erbfallschulden Erbfolge Erbrecht ABC Erbrecht Erbschaft Erbschaftsbesitzer Erbschaftsteuer Erbschein Erbrecht ABC Erbunwuerdig Erbvertrag Erbverzicht Erlassvermaechtnis Anfrage

 

 

 

 

horak Rechtsanwälte/ Fachanwälte | Georgstr. 48 | 30159 Hannover | Tel:0511/357356-0 | Fax: 0511/357356-29 | info@erbrechthannover.com