Erbrechtskanzlei  Erbrechtsanwalt  Honorar  Kontakt

horak.
RECHTSANWÄLTE

 

Erben und Vererben | Erbrechts-FAQ | Erbrechts-ABC | Erbrechtsfälle | Erbrechtstipps | Erbrechtskanzlei | Testament | Erbvertrag | Erbfolge | Testamentsvollstreckung | Behindertentestament | Schenkungsversprechen | Nachlassspaltung | Erbschaftssteuer | Ehepartnererbrecht | Unverheiratete | kinderlose Ehepaare | Ehepaare mit Kindern | Wiederverheiratete |Pflichtteilsrecht | Erbsonderrecht | Erbrechtsmuster | Erbrechtscheckliste | Erbrechtsreform | Unternehmensnachfolge

Erbrecht Anwalt Hannover Abkömmling Abschichtung Abstammung Adoption Ältestenrecht Alleinerbe Altersvorsorgevollmacht Erbschein Amtsgericht Anwalt Aufgebotsverfahren Auslandsvermoegen  Erbanwalt Erbrechtskanzlei Unternehmensnachfolge Anwalt Erbrecht Hannover erben vererben erbrecht familienrecht erbschaftssteuer unternehmensnachfolge unternehmens-erbrecht Rechtsanwalt Fachkanzlei Fachanwalt Erbe ausschlagen Behindertentestament Berliner Testament Ehegattentestament Erbeinsetzung Erbengemeinschaft erbenhaftung Erbfallschulden Erbfolge Erbschaftssteuer erbunwürdig Nacherbe  Nachlass Nachlassgericht Nachlassinsolvenz Schenkungssteuer Testamentsvollstrecker Vorerbe

 

Erbrechtsberatung
Startseite
...Erbrecht ...Erben und Vererben ...Nachlassspaltung

 

 

 

Erbrecht 
Erben und Vererben 
Testament 
Erbfolge 
Ehepartnererbrecht 
Fiskuserbrecht 
Pflichtteilsrecht 
Erbvertrag 
Testamentsvollstreckung 
Behindertentestament 
Schenkungsversprechen 
Nachlassspaltung 
Erbschaftssteuer 

 

 

 

horak.
Rechtsanwälte

Georgstr. 48
30159 Hannover
Deutschland

Fon 0511.357 356.0
Fax 0511.357 356.29

info@erbrechthannover.com

Nachlassspaltung

Trotz des durch Art. 25 Abs. 1 EGBGB postulierten Grundsatzes der Nachlasseinheit können sowohl bei deutschen als auch bei ausländischen Staatsangehörigen Nachlassspaltungen entstehen, und zwar als Folge

  • einer Rechtswahl nach Art. 25 Abs. 2 EGBGB,
     
  • einer teilweisen Rück- oder Weiterverweisung, die auf einer Nachlassspaltung in einem ausländischen Kollisionsrecht beruht (Art. 4 Abs. 1 EGBGB), des Vorranges des Einzelstatuts (Art. 3 Abs. 3 EGBGB).

Beispiel 1: Ein deutscher Erblasser ist Eigentümer einer Immobilie in Frankreich. Abweichend von dem Grundsatz des Art. 25 Abs. 1 EGBGB kommt für den Grundbesitz in Frankreich nach Art. 3 Abs. 3 EGBGB französisches Recht zur Anwendung, da das französische Internationales Privatrecht (IPR) den unbeweglichen Nachlass der lex rei sitae unterwirft.

Beispiel 2: Ein belgischer Erblasser mit letztem Wohnsitz in Brüssel hinterlässt Grundbesitz und unbewegliches Vermögen in Deutschland. Nach Art. 25 Abs. 1, 3 Abs. 3 EGBGB kommt hinsichtlich des in Deutschland belegenen Grundbesitzes deutsches Erbrecht, im übrigen belgisches Erbrecht zur Anwendung.

> Erbschaftssteuer

 

 

© Rechtsanwalt/Fachanwalt Michael Horak  2002-2017 | Impressum | AGB

 Erb-Ausschlagung Erb-Ausstattung Behindertentestament Berliner Testament Erb-Bestandsverzeichnis Erb-Bestattungskosten  boeswilligen Schenkung Brieftestament Bürgermeistertestament Dreimonatseinrede Dreissigste Drei-Zeugen-Testament Duüftigkeitseinrede Ehegattentestament Eigenhändiges-Testament Erbrecht Erbausschlagung Erbeinsetzung Erbengemeinschaft Erbenhaftung Erbfähigkeit Erbfall Erbfallschulden Erbfolge Erbrecht Erbschaft Erbschaftsbesitzer Erbschaftsteuer Erbschein erbunwürdig Erbvertrag Erbverzicht Erbrecht Anwalt drucken  Erlassvermaechtnis Ersatzerben Ersetzungsbefugnis Gemeinschaftliches Testament Höferecht Intestaterbfolge Jastrowsche Klausel Jüngstenrecht Kleiner Pflichtteil Letzter Wille letztwillige-Verfuegung Miterbengemeinschaft Mitgift Nacherbe Nachlass Nachlassgericht Nachlassinsolvenz Nachlasskonkurs Nachlasspfleger Nachlassverbindlichkeiten Nachlassverwaltung Notarielles Testament Nottestament öffentlichesTestament Quotenvermächtnis Rückvermaechtnis Testamentsvollstrecker Rechtsanwalt Testamentsvollstreckung speichern Totenfürsorge Vermächtnis Vorerbe vorweggenommene Erbfolge Wahlvermaechtnis  Erbrecht Anwalt Hannover Unternehmensnachfolge Unternehmensbewertung Welchen Wert hat ein Unternehmen Due Diligence Ertragswertmethode Sachwert DCF-Methode Haftung des Unternehmensnachfolgers Familienunternehmen vererbenzurück Erbvertrag erstellen Testament prüfen Mustertestament Mustererbvertrag Eigenhaendiges-Testament Erbrecht ABC Erbausschlagung Erbrecht ABC Erbeinsetzung Erbengemeinschaft Erbenhaftung Erbfaehigkeit Erbfall Erbfallschulden Erbfolge Erbrecht ABC Erbrecht Erbschaft Erbschaftsbesitzer Erbschaftsteuer Erbschein Erbrecht ABC Erbunwuerdig Erbvertrag Erbverzicht Erlassvermaechtnis Anfrage

 

 

 

 

horak Rechtsanwälte/ Fachanwälte | Georgstr. 48 | 30159 Hannover | Tel:0511/357356-0 | Fax: 0511/357356-29 | info@erbrechthannover.com